Blick in die Werkstatt, Unkategorisiert

Fächerwebblatt demnächst im Shop

Kurs

Das ist ein Beispiel, wie auch mit 4 Schäften wirkungsvolle Gewebe entstehen können. Das Geheimnis, welches dahinter steckt ist unser Fächerwebblatt. In der Literatur kann man diese auch unter Ondule- oder Fanriet finden. Die letzter Bezeichnung versteht man, wenn man damit webt. Diese Technik hat echtes Suchtpotential.

So sieht das Webblatt aus:

In der Mitte des Webblattes ist die Einteilung gleich. Wird das Blatt höher gehängt, verjüngen sich ein Teil der Riete und andere verbreitern sich. Es gibt verschieden Möglichkeiten, ohne Hängelade  damit zu weben.

Wer diese Technik auch noch in weiteren Abwandlungen für sich entdecken möchte, kann sich gern im Webkurs „Blatteffekte“ anmelden. Einzige Voraussetzung ist die Fähigkeit den Webstuhl selbst einzurichten.

Alle anderen, die diese Technik bereits beherrschen und auf der Suche nach dem geeigneten Webblatt sind, dürfen sich darauf freuen, dass diese demnächst hier im Shop erhältlich sind.

Webkurs Fanriet

Swedenform – Fanriet

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.